Startseite

Profil
& Erfahrung

Seminare
& Workshops

 • Seminarberichte

Moderation

Themen
& Texte

Schreibcoaching
& Beratung

Textredaktion
& Lektorat

Kontakt
& Impressum

Links

Willkommen auf der Homepage von Ulrike Schnellbach!

Moderation einer Podiumsdiskussion über "Fake news"
Moderation einer Podiumsdiskussion über "Fake news", Berlin 2017: Ulrike Schnellbach (links) mit Nadine Lindner (Deutschlandradio), Bernhard Heinzlmaier (t-factory), Tobias Dünow (SPD Parteivorstand), Ralf Melzer (FES)

Ich bin Journalistin und Politologin mit langjähriger Berufserfahrung als Redakteurin, Autorin, Trainerin und Moderatorin.

Ich biete an:

Aktuell

  • Webinar: Titel, Teaser, Texteinstieg
    27. 11., 4. 12., 11. 12., 18. 12. 2016, jeweils 17.30 – 18.45 Uhr, online
    Veranstalter: JournalistenAkademie der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Portrait: Lachen verbindet
    Der syrische Filmemacher Firas Alshater wurde über Nacht zum Youtube-Star – weil er den Deutschen mit Scharfsinn und Humor den Spiegel vorhält
  • Protokoll: „Uns bleibt nur die Hoffnung“
    Doris Wende (47) und ihre Familie haben zwei Jahre lang einen jungen Flüchtling aus Afghanistan beherbergt. Dann wurde sein Asylantrag unerwartet abgelehnt
    Publik-Forum 15/2017
  • Hintergrund: Das Schweigen der Frauen
    Viele geflüchtete Frauen kommen traumatisiert nach Deutschland. Sicher fühlen sie sich auch hier nicht. Sich mitzuteilen fällt vielen schwer.
    Kfd-Zeitschrift Frau und Mutter 6/2017
  • Kommentar: Victor Orbán, die Flüchtlinge und die europäische Heuchelei
    Ungarn interniert Schutzsuchende an der Grenze. Das widerspricht europäischen Grundrechten – entspricht aber weitgehend europäischer Realpolitik.
    Publik-Forum.de, 13.3.2017
  • Leitartikel: Wahrheit und Fälschung
    Verschwörungstheorien und „Fake News“ verbreiten sich im Internet unaufhaltsam. Qualitätsmedien halten dagegen – und sind für die Demokratie wichtiger denn je.
    kfd-Zeitschrift Frau und Mutter 3/2017

Seminar mit Ulrike Schnellbach

 Im Gespräch
Im Gespräch (von links nach rechts): Christoph Schwennicke (SPIEGEL), Ulrike Schnellbach, Ralf Melzer, Beate Bartoldus (beide FES) und Franz Müntefering (SPD) - Foto: Mark Bollhost

Rückschau

  • Fachkonferenz: Schreiben über Rechts
    Berlin, 22. – 24. November 2017
    Veranstalter: Projekt gegen Rechtsextremismus der Friedrich-Ebert-Stiftung
    Fester Teilnehmerkreis
    Bericht über den Umgang von Journalisten mit Bedrohungen von Rechts
  • Fortbildung: CAS Fachjournalismus
    Luzern, 19. – 21. Oktober und 10. – 11. November
    Veranstalter: MAZ – Die Schweizer Journalistenschule
  • Volontärskurs: Journalistische Darstellungsformen, Journalistisches Schreiben & Redigieren
    Offenburg, 4. – 10. Oktober 2017
    Veranstalter: Burda-Journalistenschule
  • Workshop: Besser schreiben
    Bonn, 28. September 2017
    Veranstalter: JournalistenAkademie der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Workshop: Titel, Teaser, Texteinstieg
    München, 13. September 2017
    Schulung für Redakteure/innen der Funke-Mediengruppe
  • Workshop: Interviews mit Rechtspopulisten
    Würzburg, 24. – 25. Juli 2017
    Veranstalter: JournalistenAkademie der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Volontärs-Seminar: Mut zur Meinung
    Essen, 12. – 14. Juli 2017
    Veranstalter: Medienakademie Ruhr
  • Schreibwerkstatt: Die Botschaft unters Volk bringen – Erfolgreich texten für eigene und öffentliche Medien
    Würzburg, 6. – 9. Juli 2017
    Veranstalter: Akademie Management und Politik der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Webinar: Wenn alle Dämme brechen – Welche Werte gelten noch im Journalismus​?
    Veranstaltungsreihe zu Fragen der Medienethik
    Vier Termine, online: 26. und 27. Juni sowie 4. und 5. Juli, jeweils 18 - 19.15 Uhr
    Veranstalter: JournalistenAkademie der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Inhouse-Schulung: Professionell texten
    Bonn, 7./8. und 13./14. Juni 2017
    Schulung für Mitarbeiter/innen der Stadtverwaltung
  • Seminar: Berichten, beschreiben, bewerten – Die journalistischen Darstellungsformen
    Würzburg, 17. – 19. Mai 2017
    Veranstalter: JournalistenAkademie der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Seminar: Politik und Medien in Berlin
    Berlin, 2. – 6. Mai 2017
    Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung, Abteilung Studienförderung
  • Moderation: Wenn Fakten vermeintliche Alternativen bekommen: Journalismus und politische Kommunikation in Zeiten von Fake News
    Podiumsdiskussion mit Nadine Lindner (Deutschlandradio), Tobias Dünow
    (SPD Parteivorstand), Bernhard Heinzlmaier (t-factory)
    Berlin, 5. Mai 2017
    Veranstalter: Abteilung Studienförderung der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Workshop: Berichterstattung über Kriminalität und Minderheiten – der Fall Maria L. und der Pressekodex
    Freiburg, Goethe-Institut, 27. April 2017, 18.30 – 21 Uhr
    Veranstalter: Radio Dreyeckland
  • Essay: „Hoffentlich war es kein Flüchtling!“
    In Freiburg geschieht ein Mord. Tatverdächtig ist ein junger Flüchtling. Gedanken über die Verantwortung der Presse in Zeiten des Rechtspopulismus.
    Publik-Forum online, 7. Dezember 2016
  • Moderation: Volkes Stimme? Rechtspopulismus in der Mitte unserer Gesellschaft
    Podiumsdiskussion mit Dr. Ralf Melzer (FES), Prof. Heidrun Kämper (Uni Mannheim), Dr. Stefan Fulst-Blei (MdL), Dirk Lübke (Mannheimer Morgen)
    Mannheim, Jüdische Gemeinde, 26. April 2017, 19 – 21 Uhr
    Veranstalter: Fritz-Erler-Forum Baden-Württemberg
    Link zum Bericht im Mannheimer Morgen
  • Schreibwerkstatt: Auf den Punkt – professionelle Pressemitteilungen
    Hechingen, 30. – 31. März 2017
    Veranstalter: Fritz-Erler-Forum Baden-Württemberg
    Zielgruppe: Ehrenamtlich und politisch Aktive
  • Seminar: Mut zur Meinung – klar, treffend und überzeugend formulieren
    Bad Urach, 24. – 26. März 2017
    Veranstalter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
  • Schüler-Seminar: Rhetorik und Präsentation
    Buchenbach,15. – 17. Februar 2017
    Veranstalter: Studienhaus Wiesneck
  • Seminar: Schreiben über Rechts
    Würzburg, 7. – 10. 2. 2017
    Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung, Projekt gegen Rechtsextremismus und Akademie Frankenwarte
    Zielgruppe: Journalistinnen und Journalisten aller Mediengattungen, die sich mit Rechtsextremismus und Rechtspopulismus beschäftigen (wollen)
    Link zum Programm
    Bericht über den Umgang von Journalisten mit Bedrohungen von Rechts

 Moderation einer Podiumsdiskussion über "Öffentlichkeit als Dauerzustand" bei der FES in Berlin
Moderation einer Podiumsdiskussion über die Rolle der Medien in der Politik mit (von links) Hans-Jörg Vehlewald (Leiter Kommunikation der SPD) und Peter Zudeick (Journalist) in Berlin 2012 - Foto: Mark Bollhost

Biografiegespräche

Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte erzählen einander ihr Leben
Ein Projekt des Amts für Migration und Integration der Stadt Freiburg nach einem Konzept des Ost West Forum Gut Gödelitz

 Biografiegespräche, Gut Gödelitz, Foto: Martin Klindtworth
Wo alles begann: Gut Gödelitz in Sachsen. Foto: Klindtworth

  • Nächste Termine: Buchenbach bei Freiburg, 8. – 9. Juni 2018 und 15. – 16. September 2018
    Information und Anmeldung: Yvonne.Eckenbach@stadt.freiburg.de, Tel.: 0761-2016334
    Moderationsteam: Ulrike Schnellbach, Türkan Karakurt, Murat Kücük, Niko Georgi
  • Projektinformationen (2018): Infoblatt
  • Reportage: Wir müssen reden
    In Deutschland leben Millionen Menschen mit türkischen Wurzeln. Doch im Alltag bleiben Deutsch- und Türkeistämmige meist unter sich. Wie es ist, wenn sie einander aus ihrem Leben erzählen, erlebte Ulrike Schnellbach auf Gut Gödelitz.
    (Publik-Forum 22/2014)
  • Interview mit Ulrike Schnellbach: Badische Zeitung vom 14. Oktober 2016
  • Bericht vom zweiten Freiburger Biografiegespräch: Zuhören, verstehen, sich überraschen lassen (Badische Zeitung vom 2. März 2015)
  • Bericht vom ersten Freiburger Biografiegespräch: Miteinander statt nebeneinander (Badische Zeitung vom 12. Juli 2014)