Startseite

Profil
& Erfahrung

Seminare
& Workshops

 • Seminarberichte

Moderation

Themen
& Texte

Schreibcoaching
& Beratung

Textredaktion
& Lektorat

Biografiegespräche

Kontakt
& Impressum

Datenschutz

Links

Willkommen auf der Homepage von Ulrike Schnellbach!

Moderation einer Podiumsdiskussion über "Fake news"
Moderation einer Podiumsdiskussion über "Fake news", Berlin 2017: Ulrike Schnellbach (links) mit Nadine Lindner (Deutschlandradio), Bernhard Heinzlmaier (t-factory), Tobias Dünow (SPD Parteivorstand), Ralf Melzer (FES)

Ich bin Journalistin und Politologin mit langjähriger Berufserfahrung als Redakteurin, Autorin, Trainerin und Moderatorin.

Ich biete an:

Aktuell

"Je mehr Bürger mit Zivilcourage ein Land hat,
desto weniger Helden wird es einmal brauchen."

(Franca Magnani)

"Die Ereignisse von 1933 bis 1945 hätten
spätestens 1928 bekämpft werden müssen, später
war es zu spät. Man darf nicht warten, bis der
Freiheitskampf Landesverrat genannt wird.
Man muss den rollenden Schneeball zertreten;
die Lawine hält keiner mehr auf."

(Erich Kästner 1958)

Seminar mit Ulrike Schnellbach

Vorschau

 Im Gespräch
Im Gespräch (von links nach rechts): Christoph Schwennicke (SPIEGEL), Ulrike Schnellbach, Ralf Melzer, Beate Bartoldus (beide FES) und Franz Müntefering (SPD) - Foto: Mark Bollhost

Rückschau

 Moderation einer Podiumsdiskussion über "Öffentlichkeit als Dauerzustand" bei der FES in Berlin
Moderation einer Podiumsdiskussion über die Rolle der Medien in der Politik mit (von links) Hans-Jörg Vehlewald (Leiter Kommunikation der SPD) und Peter Zudeick (Journalist) in Berlin 2012 - Foto: Mark Bollhost